Unternehmen

Geschichte

Huber+Monsch AG ist ein eigenständiges Familienunternehmen. Der Ostschweizer Traditionsbetrieb besteht seit 1947. Über zwei Generationen hat sich das unabhängige Unternehmen seinen herausragenden Ruf als kompetenten Marktleader im Bereich der Elektrotechnik gefestigt.

Die Meilensteine in der Firmengeschichte:

1947
Gründung Kollektivgesellschaft Huber+Monsch durch Emil Huber und Paul Monsch, Hauptsitz St. Gallen mit Niederlassung in Gossau

1956
Huber+Monsch wird eine Aktiengesellschaft

Gründung der Personalvorsorge-Stiftung

1983
Familie Huber übernimmt Aktienpaket der Familie Monsch

1986     
Ruedi Huber übernimmt Konzernleitung als Alleinaktionär

Einstieg in die Lichtwellenleiter-Technik

1987  
Huber+Monsch führt erste UKV-Projekte aus

1989
Bezug Produktionsräume Schaltanlagenbau Walenbüchelstrasse St. Gallen

1990
Inbetriebnahme CAD-Software für die Planung

1993
Bezug Gewerbehaus «Eichen» mit den Abteilungen Starkstrom, Automation und Planung

1995
Eröffnung der Niederlassung Rorschach

1996
Huber+Monsch realisiert erstes Bussystem (EIB/KNX-Bustechnik)

1998
Betrieb St. Gallen bezieht neue Räume an der Walenbüchelstrasse

2003
Huber+Monsch gründet eigene Informatikabteilung

2004
Erstes VOIP Projekt wird in Betrieb genommen

2005
Der Standort Rorschach zieht um an die Pestalozzistrasse

2009
Huber+Monsch erstellt erstes FttH-Projekt

2010
Übernahme der Elektro Frei Rheintal AG mit Sitz in Widnau, Altstätten, Wildhaus und Rheineck

2012 
Übernahme der TOPWAY Informatik GmbH, St. Gallen

2013 
Übernahme der Elektro Engler AG, Rorschacherberg

 

 

Unser Versprechen

Als langjähriges und erfahrenes Dienstleistungsunternehmen im Bereich der Elektrotechnik kennen wir die Branche genauso wie die Bedürfnisse unserer Kundschaft. Mit uns erhalten Sie funktionierende und effiziente Lösungen. Und das gute Gefühl, sich auf uns verlassen zu können. Lösungsorientiert, aufmerksam und immer persönlich.